viraxol test
Sexuelle Verbesserung

Der Viraxol Test: Bringt das Mittel wirklich was?

Lukas Weier  Autor: Lukas Weier

Hilft Viraxol wirklich? Bewirkt es eine stärkere Erektion, die länger andauert und lässt es dich sogar noch wachsen? Unser Test verrät es dir.

Oftmals wollen wir, doch wir können nicht.

Das muss aber nicht das Ende aller Freuden bedeuten.

Erektionsstörungen können viele Ursachen haben.

Es gibt jedoch ein Mittel, dass für sie alle Abhilfe schaffen möchte.

Nicht nur soll der Penis damit wieder Standfestigkeit und Ausdauer gewinnen, er soll sogar noch ein wenig wachsen.

In unserem Viraxol Test haben wir uns angesehen, was davon zu halten ist.

Potenzprobleme bleiben nicht nur seine Probleme.

Sie wirken sich auf die Partnerschaft, das Selbstwertgefühl der Betroffenen und auf die Liebe aus.

Darum war es uns sehr wichtig, das Thema mit aller Ernsthaftigkeit und Sorgfalt anzugehen.

Daher haben wir uns das Mittel, die Berichte und die Erfahrungen damit genau angesehehn und ausgewertet.

Lies hier und finde heraus, was wir dabei entdeckt haben.

Was ist Viraxol?

Bei dem Mittel handelt es sich nicht um ein zugelassenes Medikament.

Bestenfalls lässt es sich als Nahrungsergänzungsmittel einstufen.

Das bedeutet, dass du es ohne einen Besuch beim Arzt, ohne Rezept und ohne einen Gang zur Apotheke bekommen kannst.

Das Präparat besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen.

Diese wirken in uns wie bestimmte Nahrungsmittel, nur in konzentrierter Form.

Erfolgt die Einnahme regelmäßig, wächst die Potenz.

Das heißt, es kommt leichter zu einer Erektion, die viel härter ausfällt und länger andauert.

Auch soll dadurch mit der Zeit der Penis dauerhaft wachsen.

Die natürlichen Inhaltsstoffe sorgen angeblich dafür, dass das Mittel gut verträglich ist.

Das ist ein wichtiger Punkt, da ein großer Teil der Anwender schon ein wenig in die Jahre gekommen ist.

In diesem Alter spielt dann auch die Verdauung nicht immer so mit.

Das Wichtigste jedoch ist, dass die regelmäßige Einnahme wieder für eine glückliche Beziehung sorgt.

Damit ist das Liebespiel viel öfter möglich, es dauert viel länger und kann beide Partner befriedigen.

Das vertieft die gegenseitigen Gefühle und sorgt für ein besseres Verständnis füreinander.

Die Viraxol Inhaltsstoffe

Die Viraxol Inhaltsstoffe

Leider ist der Hersteller bezüglich der Inhaltsstoffe nicht ganz so offen.

Dementsprechend mussten wir eine Weile recherchieren, um herauszufinden, womit wir es bei dem Mittel zu tun haben.

Das birgt auch eine gewisse Gefahr.

Nicht nur lassen sich damit die Risiken und Nebenwirkungen schwer abschätzen, man kann auch nicht wissen, ob man darauf allergisch reagiert.

Das macht die Einnahme doch zu einem Wagnis und deshalb sollte man mit der gebotenen Vorsicht vorgehen.

Das beinhaltet auch, dass man sehr genau darauf achtet, ob es Warnsignale vom Körper gibt.

In einem solchen Fall sollte die weitere Einnahme abgebrochen werden.

Der hauptsächliche Wirkstoff ist:

  • Lepidium Meyeni: Das ist eine Maca Pflanze, die für ihre aphrodisierende Wirkung bekannt ist. Sie wirkt sexuell stimulierend und wird aus diesem Grunde bereits seit Jahrhunderten als ein Potenzmittel verwendet.

Dieser Wirkstoff stammt aus einer natürlichen Quelle.

Leider ist nicht bekannt, welche anderen Stoffe enthalten sind.

Darum, noch einmal, sollte jede Einnahme mit gebotener Sorgfalt erfolgen.

Ist Viraxol gefährlich?

Dass Viraxol Lepidium enthält und dass es sich dabei um einen natürlichen Wirkstoff handelt, schließt eine Gefährlichkeit nicht aus.

Ebenso wenig lässt sie sich aufgrund der Einstufung als Nahrungsergänzungsmittel ausschließen.

Das hat gleich mehrere Gründe.

Als erstes sind die anderen Inhaltsstoffe nicht bekannt.

Es ist möglich, dass Viraxol Potenz bringt und dass sich das nur aus dem einen einzigen Inhaltsstoff ergibt.

Ebenso ist es aber auch möglich, dass andere Stoffe enthalten sind und diese dann für Anwender ein Risiko darstellen.

Neben dem Vorhandensein anderer Inhaltsstoffe ist es auch eine Frage der Konzentration.

Wenn man einen Stoff, egal welchen, in ausreichender Menge nimmt, kann er Schäden verursachen.

Das gilt sogar für Wasser.

Wer zu schnell zu viel davon trinkt, begibt sich in akute Lebensgefahr.

Wenn aber schon Wasser gefährlich sein kann, wie verhält es sich mit konzentrierten Wirkstoffen?

Hier muss man also auf jeden Fall zur Vorsicht mahnen.

Weiterhin handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel.

Das heißt, es ist kein zugelassenes Medikament.

Demzufolge fehlen Tests und Studien, die eine Wirksamkeit beweisen oder aber Risiken und Nebenwirkungen ausschließen.

Nun kann man aber sagen, dass Nahrungsergänzungsmittel im Allgemeinen keine so starke Wirkung haben.

Darum werden sie auch nicht wie Arzneimittel behandelt.

Das bedeutet aber nicht, dass dies auch auf jedes Mittel zutrifft.

Ganz besonders dann kommen Zweifel auf, wenn der Hersteller selbst nicht angibt, was sich darin befindet und wie stark es konzentriert ist.

Das heißt, es muss ganz einfach von einer gewissen Gefährlichkeit ausgegangen werden.

Wie Viraxol wirkt

Die Wirkung soll sich allein aus dem einen Wirkstoff, der sexuell stimulierend wirkt, ergeben.

Dieser soll den sexuellen Appetit des Mannes und die Reaktion des Körpers darauf enorm steigern.

Das Resultat ist, dass die verschiedenen Gründe überwunden werden und die Reaktion auftritt.

Dies geschieht durch ein Füllen der Blutgefäße im Penis.

Die psychische und physische Erregung wird jedoch durch das Mittel über das Normalmaß hinaus gesteigert.

Das sorgt dafür, dass die Blutgefäße ebenfalls stärker gefüllt werden.

Daraufhin ist die Erektion deutlich härter.

Mit der Zeit führt das auch zu einer Erweiterung der Gefäße, so dass der Penis damit äußerlich wächst.

Die psychische Erregung wird durch das Wirkmittel erreicht.

Das überkommt eine Reihe von Gründen für Erektionsstörungen.

Egal, ob man Scham empfindet, gestresst ist oder innere Blockaden die Erektion zurückhalten.

Die psychische Erregung überwindet alle Schranken, da sie den Geist einfach auf das Hier und Jetzt und die sexuelle Stimmung ausrichtet.

Damit haben andere Einflüsse keine Wirkung mehr.

Körperliche Schwächen, die einer Erektion im Wege stehen könnten, werden ebenso überwunden.

Da die psychische Erregung das Normalmaß übersteigt, aktiviert diese entsprechende Kräfte im Körper.

Diese überkommen damit die körperlichen Gründe, die die Erektion behindern.

Das heißt, das Mittel wirkt nicht, indem die eigentlichen Probleme überwunden werden.

Wer zum Beispiel schüchtern ist und Alkohol trinkt, um sich zu lockern, erlebt eine vergleichbare Wirkung.

Der Alkohol überkommt die Schüchternheit.

Wenn er aufhört, zu wirken, ist die Schüchternheit wieder da.

Das Gleiche gilt mit diesem Potenzmittel.

Die psychische Erregung überwindet die psychischen und physischen Probleme.

Sobald das Mittel aber nicht mehr wirkt, ist auch die Erektion Vergangenheit.

Der Nutzen von Viraxol

Ohne eine lange Psychotherapie, ohne einen Besuch beim Arzt und ohne eine Behandlung kann es wieder zu einer Erektion kommen.

Damit ist es beiden Partner in einer Beziehung erneut möglich, sich sexuell miteinander auszuleben und damit ihre Gefühle füreinander zu festigen.

Das heißt, das Beziehungsleben wird verbessert und unterstützt.

Beide Partner haben mehr Freude aneinander und am Leben.

Die gesamte Lebensqualität wächst.

Darüber hinaus ist die Erektion härter.

Das gibt ebenfalls beiden Partnern ein stärkeres Gefühl.

Das Liebesspiel wird intensiver.

Das wiederum verstärkt die Reaktionen aufeinander zu und stärkt die Beziehung.

Auch wird der Penis damit vergrößert.

Das gibt ihm mehr Selbstbewusstsein und beiden ein erneut stärkeres Gefühl.

Kurz, beide Partner sind miteinander glücklicher, leben besser zusammen und erfreuen sich gemeinsam am Leben.

Welche Resultate lassen sich von dem Mittel erwarten

Steckt hinter Viraxol Trick und Betrug?

Wir wollten dieser Frage auf den Grund gehen und entschieden uns, einen Selbstversuch zu wagen.

Ein männliches Mitglied der Redaktion, verheiratet und im mittleren Alter, erklärte sich bereit.

Er wollte ohnehin wieder mehr körperliche Liebe erfahren, warum sollte er dafür nicht mehr Kraft bekommen, so seine Erklärung.

Wir haben dies einfach mal so akzeptiert.

Wir einigten uns auf einen Versuch von 4 Wochen Dauer.

Damit bekam das Mittel die nötige Zeit, um eventuell auch dann noch eine Wirkung zu zeigen, wenn es diese nur langsam entwickelt.

Unser Proband begann mit der Einnahme und hielt sich dabei an die Packungsanweisung.

Die erste Woche ging dahin und er erschien nicht erfüllter oder besser gelaunt.

Auch berichtete er lapidar, dass es keine Veränderung zu vermelden gibt.

In der zweiten Woche setzte er die Einnahme fort und wieder veränderte sich nichts in seinem Verhalten.

Am Ende der Woche gab es nur eine kurze Bemerkung, die in ihrer Knappheit so lautete: „Keine Wirkung!“

In der dritten Woche begann er, über Bauchschmerzen und Krämpfe zu klagen.

Dies setzte sich über zwei Tage fort und wir beschlossen gemeinsam, den Versuch aufzugeben.

Bis hierhin musste er seinen letzten Bericht wiederholen, denn es zeigte sich noch immer keine Wirkung.

Die Viraxol Nebenwirkungen

Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungsmittel mit natürlichen Zutaten und angeblich ohne Nebenwirkungen.

Unser Versuch hatte jedoch gezeigt, dass eine regelmäßige Einnahme zu Verdauungsschwierigkeiten und Krämpfen führen konnte.

Daraufhin haben wir beschlossen, den Selbsttest zu beenden.

Weder können wir verlässlich klären, dass das Mittel die Ursache war, noch lässt sich das verlässlich ausschließen.

Viraxol Erfahrungen

Viraxol Erfahrungen

Nach unseren eher negativen Erfahrungen wollten wir uns einmal umschauen und sehen, was andere Anwender zu berichten haben.

Das lässt sich zum Beispiel auf der Seite des Herstellers, www.damit-mann-wieder-kann.de, lesen:

kundenrezensionen

kundenrezensionen

kundenrezensionen

kundenrezensionen

Diese Erfahrungen sind durchweg positiv.

Doch sie decken sich nicht mit unseren Erfahrungen.

Der Hersteller gibt die Inhaltsstoffe nur ungenügend an.

Die Erfahrungen auf seiner Seite sind alle positiv.

Das bedeutet, dass man hier davon ausgehen muss, dass die Erfahrungen nicht wirklich repräsentativ sind.

Unser eigener Versuch hat gezeigt, dass die Wirkung gleich Null ist und das Mittel sogar Probleme verursacht.

In diesem Moment mit dieser Diskrepanz, ziehen wir es vor, unseren Erfahrungen zu vertrauen.

Wo lässt sich Viraxol günstig kaufen

Nun sind wir von dem Produkt nicht überzeugt.

Unsere eigenen Erfahrungen haben gezeigt, dass eine Wirkung ausbleibt.

Dazu kommen die besagten Nebenwirkungen in Form von Bauchschmerzen und Krämpfen.

Aus diesem Grunde wollen wir dieses Mittel nicht empfehlen.

Statt Viraxol bieten wir hier ein Ersatzprodukt an.

Dabei handelt es sich um Eron Plus.

Dieses Präparat verspricht eine echte Wirkung bei Erektionsstörungen.

Auch damit wird die Erektion härter und sie hält länger an.

Darüber aber gibt es mehr positive Berichte, die an eine Wirksamkeit glauben lassen.

Es lässt sich hier bestellen.

Das Angebot sieht wie folgt aus:

  • 1 Packung: 49 Euro
  • 2 Packungen + 1 Packung gratis: 98 Euro; du sparst 49 Euro
  • 3 Packungen + 3 gratis: 147 Euro; du sparst 147 Euro

Der Versand erfolgt innerhalb von 3 bis 5 Werktagen.

Das Mittel kommt in einem diskreten Paket, so dass auch der Nachbar es entgegennehmen kann.

Die richtige Einnahme des Mittels

Nach Angaben des Herstellers stellt sich eine Wirkung von Viraxol bei sachgemäßer und regelmäßiger Anwendung in kurzer Zeit ein.

Die Dosierung beträgt zwei Kapseln pro Tag.

Diese sollten vor einer Mahlzeit gemeinsam mit viel Flüssigkeit eingenommen werden.

Zu welcher Mahlzeit man die beiden Kapseln zusammen einnimmt, ist unerheblich.

Sobald man sich jedoch für eine Zeit entschieden hat, sollte diese beibehalten werden.

Das bedeutet, wenn du die Kapseln einmal am Abend nimmst, solltest du sie immer am Abend vor dem Abendessen einnehmen.

Für wen eignet sich Viraxol und für wen nicht

Theoretisch können alle Männer mit Erektionsstörungen Viraxol verwenden.

Es gibt jedoch eine Reihe von Personengruppen, die davon absehen sollten.

Das sind einmal alle, die über einen hohen Blutdruck verfügen.

Dieser kann durch das Mittel noch gesteigert werden und dann Kopfschmerzen auslösen.

Weiterhin sollten alle Personen von der Einnahme absehen, die auf den Inhaltsstoff allergisch reagieren.

Darüber hinaus ist auch all denen, die Magenbeschwerden und Verdauungsprobleme haben, von einer Einnahme abzuraten.

Die Vor- und Nachteile von Viraxol

Die Vorteile

  • Härtere Erektion
  • Längere Erektion
  • Vergrößerung des Penis
  • Mehr Gefühl beim Sex
  • Wirkung ungeachtet der Gründe für die Erektionsstörung

Die Nachteile

  • Alles deutet auf eine Wirkungslosigkeit hin
  • Ungenügende Angaben zu den Inhaltsstoffen
  • Das Auftreten von starken Nebenwirkungen
  • Keine Erforschung der Risiken

Unser Fazit

viraxol

Viraxol soll die Probleme mit Erektionsstörungen auf eine natürliche Weise überwinden.

Dies geschieht, indem ein natürliches Potenzmittel das sexuelle Verlangen drastisch gehört.

Der psychischen Erregung folgt die entsprechende physische Reaktion.

Das Ergebnis ist, dass sowohl die psychischen, als auch die physischen Gründe für Erektionsstörungen auf einmal überwunden werden.

Damit tritt der Erfolg unbeachtet der eigentlichen Gründe für die Probleme ein.

Leider haben unsere Erfahrungen ein ungutes Bild gezeigt.

Anstelle einer echten Wirkung gibt es Nebenwirkungen, die bedenklich sind.

Das ist für uns Grund genug, die Einnahme dieses Mittels auf keinen Fall zu empfehlen.

Darum haben wir hier die Alternative Eron Plus vorgeschlagen.

Dieses Mittel verspricht eine vergleichbare Wirkung, nur dass hier tatsächlich von einer Verbesserung berichtet wird.

Dennoch gilt auch bei diesem Mittel, dass die Einnahme nur mit der gebotenen Sorgfalt vorgenommen werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.